Spiegelreflexfotografie Einstieg – Andrea & Guido

Portrait_AndreaBehrendtNachdem wir jahrelang nur noch geknipst hatten, schenkte ich meinem Mann zum Geburtstag eine digitale Spiegelreflexkamera und dazu gleich ein Seminar bei Géza Aschoff.
In den Wochen zwischen Anschaffung der Kamera und dem Seminar wurde schnell klar, dass uns schlichtweg das Handwerkszeug fehlte, um Fotos zu machen, mit deren Ergebnis wir dann auch zufrieden waren. Zu diesem Zeitpunkt nutzten wir für unsere Fotos ausschließlich die Automatikeinstellung der Kamera.
Das änderte sich dann nach dem Seminar bei Géza Aschoff.
Hier lernten wir, die wichtigsten Parameter der Kamera bewusst einzusetzen und Bilder nach unseren Vorstellungen zu gestalten.
Das Seminar ist sach- und zielorientiert aufgebaut und führt die Teilnehmer logisch strukturiert zum Ziel. In seiner ruhigen Art vermittelt Géza die Seminarinhalte jederzeit fachkompetent und verdeutlicht mit Beispielbildern anschaulich den Effekt der jeweiligen Einstellung. Der Aufbau des Seminars ist so gut, dass es auch uns Anfängern schnell gelang, sich in die Wechselwirkungen der einzelnen Einstellungen hineinzudenken und im praktischen Teil Parameter bewußt zu wählen.
Besonders gelungen ist dabei die Übersicht über die einzelnen Kameraeinstellungen und ihren Wechselwirkungen. Dieses DIN A 4 Blatt ist seit dem Seminar unser wertvollster Begleiter. Hier sind alle wichtigen Elemente so festgehalten, dass auch nach Wochen oder Monaten die Seminarergebnisse abgerufen werden können und nicht verloren gehen.
Das Seminar hinterlässt ein so positives Erfolgsgefühl, dass wir sofort geplant haben, auch das Seminar zur digitalen Bildbearbeitung bei Géza zu buchen. Ich glaube nicht, dass man sich alleine in so kurzer Zeit so viel Erfahrung und Wissen aneignen kann, wie das in dem Seminar von Geza der Fall ist.

Spiegelreflexfotografie Einstieg – Sven Schönfeld

Portrait_Sven_Schoenfeld_klein_aNach dem Kauf einer DSLR und den ersten Blicken in das über 400 Seiten umfassende Benutzerhandbuch, wusste ich sofort, ohne professionelle Hilfe werde ich niemals meine Kamera und deren Möglichkeiten auch nur ansatzweise nutzen können. Somit entschloss ich mich ein Einzeltraining „Einstieg in die Spiegelreflexfotografie“ bei Géza zu besuchen.
Besonders möchte ich die kurzen aber sehr strukturierten Seminarunterlagen hervorheben. Die erste Seite zeigt alle Wirkungszusammenhänge (und vieles mehr) der wichtigsten Einstellparameter und vor allem deren Effekte auf das Bild. Nach dem Seminar hat man zu jeder Zeit „auf einen Blick“ eine tolle Hilfestellung, falls einige der Wirkungszusammenhänge noch einmal nachgeschaut werden müssen. Keine langen Anweisungen lesen, keine Verweise von Seite xy auf Seite xy, sondern eine Übersichtsseite mit allen wichtigen Fakten! Diese Wirkungszusammenhänge werden veranschaulicht und vertieft durch Beispielhafte Fotos und theoretische sowie praktische Übungen während des Seminars.
Géza konnte mir zu jeder Zeit sehr kompetent und vor allem sehr verständlich meine Fragen beantworten, egal ob zu Kameraeinstellungen, Akkus, Objektiven, Blitzgeräten, Speicherkarten oder sonstigen Themengebieten die mit der Fotografie zu tun hatten.
Nach einem solchen Seminar und einigen Übungen beginnt man ganz neu, über mögliche Motive und wie man diese Motive in Szene setzt, nachzudenken und vor allem, das auch umzusetzen!
Übrigens:
Die 230,- Euro haben sich für mich bereits im Vorfeld relativiert, d.h. welche Dienstleistung, die ein solch komplexes Wissen voraussetzt, bekommt man heute für nur 28,75 Euro die Stunde? Ein Maler, Gärtner, KFZ Mechaniker, etc. ist wesentlich teurer! Im Nachgang zu diesem Seminar kann ich für mich sicher sagen, das Geld war es auf jeden Fall wert!

Spiegelreflexfotografie Einstieg – Thomas Kurzweg

Portrait_Thomas_Kurzweg_kleinMit dem Gedanken mein Hobby, das Karpfenangeln zu dokumentieren, kaufte ich mir kurz entschlossen eine Digitale Spiegelreflexkamera. Nachdem ich die Bedienungsanleitung studiert hatte, war ich zwar etwas schlauer, aber wirklich verstanden hatte ich die Einstellmöglichkeiten der DSLR nicht. Auch das Internet konnte mir nicht wirklich weiterhelfen. Also war für mich sehr schnell klar, ich brauche professionelle Hilfe. Beinahe hätte ich einen Kurs in der Volkshochschule gebucht. Durch Zufall bin ich aber auf die Internetseite von Geza aufmerksam geworden. Géza war mir namentlich bekannt durch seine Multi-Vision-Shows Down East und Down Asia, die mittlerweile Kultstatus in der Karpfenanglerszene erreicht haben.
Zuerst schreckten mich, die auf den ersten Blick hohen Seminarkosten etwas ab, aber nach einem Telefongespräch mit Géza war ich überzeugt davon, dass sich diese Investition lohnen würde. Wenn ich heute darüber nachdenke, wie viele hochinteressante und lehrreiche Stunden ich mit Géza verbringen durfte, finde ich die Kosten eher lächerlich klein. Ein Fotokurs in der VHS hätte mir niemals dieses geballte genau auf mich und meinen fotografischen Fokus zugeschnittene Wissen vermitteln können. Ich habe Géza als sehr aufgeschlossenen, freundlichen und zuvorkommenden Menschen kennen gelernt, mit dem ich mich auf Anhieb verstanden habe. Géza verfügt über die Fähigkeit, sein Wissen logisch und leicht verständlich weiterzugeben. So bescherte mir dieses Seminar viele Aha-Momente. Zusätzlich erhielt ich viele Tipps direkt auf Situationen des Karpfenangeln abgestimmt, die in meinen Augen Gold wert sind.
Das nächste Wochenende verbrachte ich direkt am Wasser und setzte das Gelernte in die Tat um. Die Ergebnisse sind in meinen Augen sensationell! Es macht unglaublich Spaß, wenn man weiss was man tut, sich aktiv Gedanken macht, was man wie Fotografieren möchte und sich an das gewünschte Ergebnis Schritt für Schritt rantastet.
Danke Géza für deine mehr als lehrreichen Tipps!
Du wirst mich zu weiteren Seminaren wieder sehen.
Dieses Seminar ist sein Geld mehr als wert und ein echter Tipp!

Bildbearbeitung Einstieg – Michael Flosdorf

Portrait_Flosdorf_klein„Ich habe an einem dreitägigen Foto-Seminar bei Geza Aschoff teilgenommen und ich war erstaunt, wie sich Geza in den letzten Jahren als Fotograf weiter- entwickelt hat. Ich kenne Geza nun schon seit über 20 Jahren und seine Leidenschaft war schon immer das Fischen und das Fotografieren. Später kam das Tauchen noch hinzu. In den letzten Jahren hatten wir wenig Kontakt, so dass der Sprung in seiner fotografischen Entwicklung für mich besonders deutlich wurde. Er ist nicht nur technisch versiert und gut ausgerüstet, er besitzt auch eine enorme fotografische Kreativität und kann diese dann auch umsetzen. Der Fotokurs selbst hat mir gut gefallen. Geza versteht es, den Seminarteilnehmer an die Hand zu nehmen und den Kurs seinem fotografischen Status anzupassen. So konnte ich in kurzer Zeit zum Beispiel sehr viel über Bildbearbeitung lernen.
Ein solches Seminar ist für jeden empfehlenswert, der ein echtes Interesse daran hat, sein Hobby besser in Erinnerung zu halten und sich somit fotografisch weiter zu bilden.“

Spiegelreflexfotografie Einstieg – Eduard Schmidt

Portrait_Eduard_kleinIst ein Foto gleich ein Foto?
Mit dem Wunsch ein Foto zu schießen, in dem Ausdruck steckt, bin ich ans Fotografieren gegangen. Leider musste ich immer wieder feststellen, dass meinen Bildern der Ausdruck fehlte, den ich wiedergeben wollte. Ich merkte, dass ich mit meiner Digi-Cam aus dem Kaufhaus und deren Einstellmöglichkeiten stark eingeschränkt war. Daraufhin beschloss ich mir eine Digitale Spiegelreflex Kamera zu kaufen, um meine Bilder besser gestalten zu können. Als ich diese auspackte, war ich erschrocken von der Bedienungsanleitung, die mich mit Fachbegriffen erschlug. Nach dem dritten Anlauf, diese zu lesen, beschloss ich, ein Fotoseminar zu besuchen. Ich machte mit Géza Aschoff einen Termin zu einem persönlichen Grundkurs. Beim Foto-Kurs besprachen wir zuerst die Grundlagen der Fotografie, gingen dann weiter über die Fachbegriffe zum Fotografieren. Während der Theorie lernte und verstand ich die Begriffe der Bedienungsanleitung, die mir noch zuvor Kopfschmerzen bereiteten einzuordnen und in der Bildgestaltung anzuwenden. Durch das Einzel-Seminar konnte Géza gezielt auf mich eingehen und alles erklären, so dass ich alles verstand, auch wenn es bei einigen Punkten länger dauerte. Im praktischen Teil, dem Fotografieren, wand ich mit Hilfe von Geza die einzeln besprochenen Gestaltungsmöglichkeiten an. In der abschließenden Besprechung mit der Auswertung der Bilder am PC fing das Fotografieren für mich neu an. Nun kann ich ein Foto ein Foto nennen, kann es nach meinem Wunsch gestalten und einen Ausdruck von Brillanz, Schärfe und einzigartiger Schönheit verleihen. Zum Abschluss kann ich solch ein Seminar jedem angehenden Fotografen wärmstens empfehlen.
Teilen